Soziale Netzwerke

Wie du 2021 mehr Follower auf Instagram bekommst

Mit diesen Tipps und Tricks wirst du 2021 eine höhere Reichweite erzielen.

Mit mehr als einer Milliarde Nutzer weltweit gehört Instagram zu den beliebtesten sozialen Netzwerken der Welt. Allein in Deutschland befinden sich 15 Millionen Nutzer, die das Netzwerk für sich entdeckt haben. Nicht nur Privatleute, sondern vermehrt Unternehmen nutzen Instagram als gigantisches Marketingtool, um den Umsatz anzukurbeln. Aber auch private User können auf diese Weise eine gigantische Fangemeinde etablieren.

In diesem Beitrag stelle ich dir die besten Tricks vor, um mit deinen Beiträgen eine größere Reichweite zu erzielen.

Instagram Algorithmus verstehen

Bevor du auf Instagram aktiv wirst, solltest du dich intensiver mit dem Instagram-Algorithmus beschäftigen. Seit 2016 wird der Feed nicht mehr chronologisch angezeigt, sondern erfolgt interessenbasiert. Dabei erkennt Instagram nicht nur, welche Bilder häufig von dir geliked oder kommentiert werden, sondern findet auch heraus, ob du eher Videos oder Bilder bevorzugst. Schaust du dir hauptsächlich Bilder einer bestimmten Kategorie an, werden dir Beiträge angezeigt, die den von dir bevorzugten Beiträgen ähnlich sind.

Eine wesentliche Rolle spielen auch Interaktionen und die Aktualität deiner Beiträge. Interagierst du mit bestimmten Accounts besonders häufig, werden dir auch Inhalte dieser Accounts angezeigt.

Obwohl der Algorithmus nicht mehr auf eine chronologische Reihenfolge setzt, spielt es dennoch eine wesentliche Bedeutung. Neuere Beiträge haben demnach höhere Chancen, weiter oben angeordnet zu werden.

Sorge für regelmäßigen, relevanten und hochwertigen Content

Poste regelmäßig hochwertigen Content, um auf deinen Account aufmerksam zu machen. Ein Beitrag pro Tag sollte hier ausreichen. Lade die Beiträge zu Zeiten hoch, wo deine Community aktiv ist.

Am besten konzentrierst du dich auf eine Nische, statt ein Potpourri von unterschiedlichen Themen anzubieten. Bereits vor der Erstellung eines Accounts solltest du dir überlegen, welche Themengebiete du gerne abdecken würdest. Hast du bestimmte Interessengebiete? Kennst du dich in einem Bereich besonders gut aus? Auch auf Instagram ist es wichtig, seinen Abonnenten und solchen, die es werden sollen, einen echten Mehrwert zu bieten.

Achte auf hochwertigen Content. Überlege dir bei jedem Foto genau, ob die Lichtverhältnisse stimmen. Instagram hält eine beachtliche Auswahl an unterschiedlichsten Filtern und Bearbeitungstools bereit, mit denen du deine Bilder bearbeiten und perfekt in Szene setzen kannst. Oft reichen schon dezente Filter, um deinen Bildern einen besonderen Touch zu verleihen.

Bei deinen Beiträgen solltest du auf einen einheitlichen Faden achten und die Beiträge mit einer aussagekräftigen Bildunterschrift versehen. Auf diese Weise gibst du deiner Community einen Einblick in dein Leben und erzählst eine Geschichte. Führst du ein Unternehmen, hilft dir diese Methode eine Marke aufzubauen.

Verwende die richtigen Hashtags

Instagram erlaubt es, dass bis zu 30 verschiedene Hashtags unter jedem Beitrag eingebunden werden können. Diese müssen nicht bei jedem Beitrag voll ausgenutzt werden. Ein entsprechender Mix aus kleinen und größeren Hashtags ist hier ausreichend.

Packe die Hashtags direkt in den Beitrag und füge diese nicht in die Kommentare ein. Hilfreich ist es außerdem, wenn du Hashtags verwendest, um deine hochgeladenen Bilder detaillierter zu beschreiben. Dadurch hilfst du dem Algorithmus bei der Zuordnung deiner Beiträge.

Interagiere mit deiner Community

Möchtest du deine Reichweite nachhaltig ausbauen, musst du aktiv werden und zu den richtigen Zeiten mit deiner Community interagieren. Like und kommentiere die Beiträge anderer User. Dadurch werden andere Nutzer auf dein Profil aufmerksam und folgen dir, wenn deine Inhalte interessant sind. Du kannst dich auch an deinen Konkurrenten orientieren. Unter den Kommentaren findest du Profile, die eventuell zu deiner Zielgruppe passen. Durch hinterlassene Likes und relevante Kommentare weckst du deren Interesse.

Instagram hat aber noch eine Reihe weiterer Funktionen, mit denen du auf unterschiedlichste Weise mit anderen Usern interagieren kannst. Längere Videos wie die Geschichte des Unternehmens, Tutorials oder Dokus kannst du über IGTV hochladen. Instagram Reels eignet sich besonders für kurze Videos, die auf das Wesentliche begrenzt sind. Die Live-Funktion ist ein lebendiges Format, wodurch du der Community die Möglichkeit gibst bestimmte Augenblicke hautnah mitzuerleben. Das stärkt den Zusammenhalt innerhalb der Community und zieht andere User an.

Folge den richtigen Accounts

Du solltest nicht wahllos jedem Account zurückfolgen, der sich als neuer Abonnent entpuppt. Skeptisch solltest du vor allem dann werden, wenn dir Accounts folgen, die gar nicht zu deinen Interessen passen. Hier könnte es sich um die typische „Follow & Unfollow Strategie“ handeln.

Wahllos werden Accounts hinzugefügt, denen man sofort wieder entfolgt, sobald diese den eigenen Kanal abonniert haben. Schau dir also bei jedem neuen Abonnenten die Beiträge genau an. Nur wenn dieser für dich hochwertigen und relevanten Inhalt enthält, solltest du dich mit diesem Account auch vernetzen.

Vernetze dich mit anderen Accounts

Suche dir ein paar enge Instagram-Freunde, mit denen du dich regelmäßig austauschst. Durch das gegenseitige Verlinken, Kommentieren und Liken von Beiträgen wird dein Content wichtiger und du machst andere User auf dich aufmerksam. Diese Vernetzung ist auch ein wesentlicher Bestandteil, um für andere Accounts Werbung zu machen.

Ein anderes Profil lässt sich ohne Weiteres in der eigenen Story oder im Feed einbinden. Auf diese Weise werden andere User darauf aufmerksam und die Reichweite erhöht sich automatisch. Über aktuelle Challenges und Gewinnspiel wird man auf dem Laufenden gehalten. Gerade Challenges sind eine ideale Möglichkeit, die eigene Reichweite anzukurbeln und neue Follower zu generieren. Bevor du selber Challenges und Gewinnspiele organisierst, solltest du über eine ausreichend große Reichweite verfügen.

Achtung beim Follower-Kauf

Im Netz gibt es zahlreiche Anbieter, bei denen du Follower kaufen kannst. Innerhalb kürzester Zeit können damit große Mengen an Follower generiert werden. Allerdings solltest du dabei auf Seriosität achten: 1000 neue Follower für 9,90 Euro können nicht echt sein. Auch ein Blick ins Impressum kann Aufklärung bringen – steckt eine deutsche Agentur dahinter, oder eine Anonyme Firma aus Hongkong?

Eine andere Alternative: Bezahlte Instagram-Anzeigen – auch darüber kannst du neue Follower gewinnen.

Der Vorteil: Nicht nur die Followerzahlen steigen in die Höhe, auch deine Reichweite und Community wird nachhaltig ausgebaut. Möchtest du Umsätze generieren, brauchst du aktive Follower, die sich nur durch organische Reichweite erzielen lassen.

Vorheriger Beitrag
Die besten Webcam´s für Videokonferenzen

Verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü