GrundlagenSEO

9 Gründe warum SEO so wichtig ist

Wer Markenbekanntheit aufbauen, größere Zielgruppen erreichen und mehr Umsatz generieren möchte, kommt um SEO nicht herum. Aber warum hat Suchmaschinenoptimierung eine so wichtige Bedeutung? Hier sind 9 Gründe, die es erklären!

Grund #1: organische Suche ist Hauptquelle für Traffic

Wer den Traffic für seine Website analysiert, stellt in aller Regel fest, dass die meisten User über die organische Suche (sprich über eine Suchmaschine) auf die Website gelangen. Einige Studien legen nahe, dass sogar 90 Prozent der User eher auf ein organisches als ein bezahltes Ergebnis klicken. In der Regel ist der Traffic eines Unternehmens aus bezahlten Quellen (also über Werbung) geringer. Daher ist es sinnvoll, den Fokus auf die organische Suche zu legen. Das ist SEO. Dabei ist Google der Platzhirsch. Natürlich sollten andere Suchmaschinen wie etwa Bing, Baido oder Yandex nicht komplett vergessen werden. Aber es ist empfehlenswert, sich an den Anforderungen und Regeln von Google zu orientieren, da auch andere Suchmaschinen dies als Vorbild nehmen.

Ein wichtiger Vorteil von SEO: Es ist preiswerter als Werbung. Selbst wenn eine SEO Agentur die ganze Arbeit übernimmt, ist es günstiger, sich auf die Suchmaschinenoptimierung zu fokussieren, als den Löwenanteil des Traffics aus paid search (Werbung) generieren zu wollen.

Grund #2: SEO ist Baustein für Glaubwürdigkeit

Wem glaubt man eher: einem Anbieter von der ersten oder vierzehnten Ergebnisseite? Seien wir ehrlich: Die Website auf Seite 14 der Suchergebnisse sieht man meist nicht. Man findet das, was man sucht, schon vorher. Und was weiter hinten in den Suchergebnissen landet, wirkt eben weniger glaubwürdig. Eine hohe Sichtbarkeit positioniert eine Website als glaub- und vertrauenswürdige Ressource. Ein wichtiger Grund, um sich um die SEO zu kümmern. Wer seine Website kontinuierlich verbessert, Keywords recherchiert, neue und relevante Inhalte hinzufügt oder die Ladegeschwindigkeit erhöht, wird höher ranken und seine Glaubwürdigkeit verbessern.

Grund #3: Suchmaschinenoptimierung hilft, Kunden zu verstehen

Was wollen Kunden und User? Diese Frage beschäftigt alle Händler und Website-Betreiber. Die Antworten liefert SEO. Aus Dingen wie Suchanfragedaten, der SERP-Analyse oder den eigenen Analytics-Daten im SEO-Dashboard lässt sich ablesen, was die Menschen bewegt und wo die Trends hingehen. Denn einer der wohl wichtigsten Bausteine für nachhaltigen Erfolg ist es, die eigene Zielgruppe zu verstehen. Ein mittelständisches Unternehmen muss anders agieren als ein global Player. Und jedes mittelständische Unternehmen muss einen ganz individuellen SEO-Ansatz entwickeln, der perfekt zu der anvisierten Zielgruppe passt.

Grund #4: SEO wirft weites Netz

Ob offline oder online, Werbe- und Marketingkampagnen konzentrieren sich meist auf eine definierte Zielgruppe. Schließlich ist Werbung teuer und man möchte nicht dort werben, wo die eigenen Kunden nicht hingucken. SEO wirkt anders. Denn durch Suchmaschinenoptimierung ist man mit seinem Angebot immer dort und dann sichtbar, wenn Interessenten dafür bereit sind. Ganz unabhängig davon, in welcher Phase der “customer journey” oder des “Kauftrichters” sich jemand befindet. Denn während nur Menschen mit Kaufabsicht auf Werbung klicken, kommen auch Menschen, die sich erst informieren oder beraten lassen wollen, über die organische Suche auf die Website – und können sich dort zu Kunden wandeln.

Tipp: Der erste Schritt ist eine Keyword-Liste mit allen Keywords, für die man ranken möchte. Anschließend folgt eine Wettbewerbsrecherche, um die erstellte Liste zu verfeinern. Ziel ist es herauszufinden. für welche Keywords die Konkurrenz rankt und wohin ihre Backlinks gehen. Diese Informationen werden dann genutzt, um eine eigene SEO-Strategie zu entwickeln.

Grund #5: Suchmaschinenoptimierung verschafft einen Wettbewerbsvorteil

Die Fakten liegen auf der Hand: Das oberste Suchergebnis bekommt die meisten Klicks. Etwa 60 Prozent der Suchenden entscheiden sich für den ersten Treffer. Auf den zweiten Eintrag klicken 16 Prozent der User. Das dritte Suchergebnis bekommt nur noch acht Prozent der Klicks. Diejenigen, die gezielt in SEO investieren, können die Konkurrenz deutlich übertreffen und sich in den Suchmaschinenergebnissen große Marktanteile sichern. Und weil bei Weitem nicht alle Website-Betreiber ausreichend auf Suchmaschinenoptimierung setzen, lässt sich durch SEO ein klarer Wettbewerbsvorteil schaffen.

Grund #6: SEO verbessert die Benutzerfreundlichkeit (“User Experience”)

Bei der Suchmaschinenoptimierung geht es darum, eine Website möglichst suchmaschinenfreundlich zu gestalten. Dabei wird oft vergessen, dass SEO auch die User-Erfahrung auf einer Website optimiert. Google macht die User Experience seit einiger Zeit zu einem zentralen Element beim Ranking. Der Algorithmus der Suchmaschine hat gelernt, was eine positive und negative Besuchererfahrung ausmacht und belohnt hohe Benutzerfreundlichkeit mit mehr Sichtbarkeit in den SERPs (Suchmaschinen-Ergebnisseiten). Wer sich also darum bemüht, seine Website für den Menschen angenehmer zu machen, indem eine schnelle Ladezeit, die Optimierung auf mobile Geräte, hochwertiger Content, eine klare Website-Struktur und gute Navigation sowie relevante Backlinks sichergestellt werden, profitiert doppelt: die Suchenden und die Suchmaschinen sind zufrieden.

Grund #7: Suchmaschinenoptimierung stärkt Benutzerbindungsrate

Eine suchmaschinenoptimierte Website bringt qualitativ hochwertigen Traffic. Finden die Suchenden eine gut zu navigierende und übersichtlich gestaltete Website sowie relevanten und nützlichen Content, der der Suchabsicht entspricht, verbleiben die User länger auf der Seite. Eine längere Verweildauer führt zu mehr Conversions, also mehr Umsatz. Außerdem neigen Menschen, die länger auf einer Website verbringen dazu, eine stärkere Marken- oder Produktbindung aufzubauen. Das kann zu wiederkehrenden oder gar langfristigen Einnahmen führen.

Grund #8: SEO hilft bei lokaler Suche

Lokale Suchanfragen wie “Bäcker in meiner Nähe” werden immer häufiger. Und das gilt für alle Branchen, ob Arzt, Klempner oder Yoga-Studio. Die meisten lokalen Suchanfragen kommen dabei von mobilen Endgeräten, oft sind die Suchenden bereits mit ihrem Smartphone unterwegs oder bereits mental darauf eingestellt, das Haus zu verlassen. Das Beste kommt aber noch: Rund 80 % der lokalen Suchanfragen von Mobilgeräten führen zu Conversions. Die Suchenden haben eine akute Intention, ein bestimmtes Produkt zu kaufen oder einen Service zu nutzen. Sie sind kaufbereit – man muss sie nur auf das eigene Geschäft aufmerksam machen. An dieser Stelle kommt lokale SEO ins Spiel.

Tipp: Ein Goolge My Business-Eintrag ist kostenlos und stellt den ersten Schritt einer lokalen SEO-Strategie dar.

Grund #9: Suchmaschinenoptimierung reduziert die Abhängigkeit von bezahlten Anzeigen

Werbung kann schnell große Umsätze generieren. Aber genauso schnell wie die Umsätze steigen, können sie auch fallen. Denn Werbung kostet. Damit sie wirkt, muss man ständig große Summen dafür ausgeben. Es ist fast vergleichbar mit einer Droge, die man sich immer wieder einwerfen muss, um das “High” zu spüren. Suchmaschinenoptimierung verringert die Abhängigkeit von teuren Werbemaßnahmen und stellt sicher, dass das Geschäft auch dann funktioniert, wenn gerade kein Geld für Anzeigen ausgegeben wird.

Ein wichtiger Vorteil dabei ist: SEO liefert Daten, welche Produkte oder Leistungen in der organischen Suche gut abschneiden. Auf diese Produkte oder Leistungen sollte man sich auch bei bezahlten Anzeigen konzentrieren, denn sie kommen bei der Zielgruppe bewiesenermaßen gut an. Auf diese Weise können sich SEO und Werbung gegenseitig unterstützen.

Fazit

Kurzum: SEO ist wichtig, weil es eine Website sichtbarer macht und die Glaubwürdigkeit steigert. Das bedeutet mehr Traffic auf der eignen Seite und mehr Möglichkeiten, Interessenten zu Kunden zu verwandeln. Außerdem liefert Suchmaschinenoptimierung auch Informationen darüber, was Menschen suchen, brauchen und wollen – wichtiges Wissen, um das eigen Geschäft profitabler zu machen.

Vorheriger Beitrag
Werbung für Umweltschutz
Nächster Beitrag
Wie viel kostet ein OnlyFans Konto

Verwandte Beiträge aus er Kategorie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner